Laurent Garnier

The Man with the Red Face - Technolegende Laurent Garnier

Ende der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts kündigt sich in Manchester die letzte große Revolution der Popmusik an. Im legendären Hacienda-Club wird auf Acid-House abgefeiert. Laurent Garnier steht hinter den Decks und heizt dem Publikum mächtig ein. Eine Retrospektive.

Geboren am 1. Februar 1966 in Boulogne sur Seine, absolvierte Garnier zunächst eine Ausbildung als Hotelfachmann. Diese Arbeit führte ihn auch nach Manchester, wo ihn die Acid-House-Welle erfasste und seine Passion als DJ begann. Anfang der 90er Jahre kam Garnier wieder in seine Heimat Frankreich zurück und brachte House mit in die Pariser Clubs „Wake Up“, „La Luna“, „Palace“ und natürlich nicht zu vergessen den „Rex Club“. Von Raves zu Warehouse-Partys, Clubs zu Festivals – Laurent Garniers steile Karriere explodierte und er legte nun sein Augenmerk auf die Produktion eigener Tracks. Seine „About de Souffle“-EP, eine Referenz an den gleichnamigen Nouvelle Vague-Klassiker von Jean Luc Goddard, gilt heute als Klassiker.

Nachdem Garniers Label FNAC trotz hochkarätiger Releases Konkurs anmelden musste, gründete er zusammen mit Eric Morand 1994 das neue Label F Communications, welches sie bis heute erfolgreich betreiben. Neben zahlreichen Underground-Releases wurde Mr. Oizo sogar ein weltweiter Charterfolg des Labels.

Laurent Garniers Sets beinhalten stets eine unglaubliche Bandbreite von Deep House über Disco bis zu härterem Detroit-Techno. Dagegen sind auf seinen Longplayern keine eindeutigen Genremerkmale zu identifizieren. Erst 1995 erschien der erste Longplayer „Shot in the Dark“.

2005 erscheint dann das Buch „Elektroschock“, welches er mit seinem Freund David Brun-Lambert im Hannibal-Verlag veröffentlicht. Darin schöpft Garnier als einer der prägendsten Protagonisten der House-Bewegung aus seinem umfangreichen Erfahrungsschatz als DJ und Musiker: „Ich erzähle die Geschichte von Techno, wie ich sie erlebt habe. Mein Freund David hat mich ein Jahr lang zwei Tage pro woche interviewt, und aus all diesen Sessions haben wir dann das Buch zusammen geschrieben.“ 

Laurent Garnier kooperiert auch in der Musik gerne mit befreundeten Musikern. Im Jahre 2006 zeigt Garnier einmal mehr sein Können an den Plattentellern. Mit der Compilation „The Kings of Techno“ zelebriert er Techno-Geschichte der besonderen Art. Dabei ist Carl Craig an seiner Seite.

Laurent Garnier – schon heute eine Technolegende! Er wird uns hoffentlich noch lange mit seinem Können begeistern.